• 1M
  • 1

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft

lade Widget...

Nächstes Spiel der 2. Mannschaft

lade Widget...

FSV Riedrode hat den Rivalen im Nacken

RIEDRODE.In den vergangenen elf Begegnungen in der Fußball-Kreisoberliga musste der FSV Riedrode den Platz nur zweimal als Verlierer verlassen, beide Niederlagen kassierte die Elf vom Bahnhof allerdings in den letzten drei Spielen. "Nur ein Punkt aus diesen Duellen, das ist für uns natürlich zu wenig", möchte FSV-Trainer Duro Bozanovic am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den FV Hofheim die drei Punkte diesmal unbedingt in Riedrode behalten.
Während der FSV nach der 2:4-Heimniederlage im Stadtderby gegen Tabellenführer Eintracht Bürstadt noch am Mittwochabend den Gruppenligisten SV Unter-Flockenbach durch die Tore von Tomislav Tadijan (2./Foulelfmeter) und Sinsa Pitlovic (80.) mit einem 2:1 (1:0)-Sieg aus dem Kreispokal warf, kommen die Gäste aus Hofheim ausgeruht zum Match. So fiel die Partie des FVH beim SV Anatolia Birkenau am vergangenen Sonntag buchstäblich ins Wasser.

FSV kämpft ums Weiterkommen

RIED.Die dritte Runde im Bergsträßer Fußball-Kreispokal ist noch nicht beendet, da stehen schon die Paarungen für das Viertelfinale fest. Bei der turnusgemäßen Sitzung des Kreisfußballausschusses in Reichenbach griff Frauenreferentin Ramona Bitsch (Lindenfels) in die Lostrommel und zog gleich ein Derby.
Der einzig verbliebene A-Ligist SC Olympia Lorsch erwartet den Verbandsligisten FC 07 Bensheim. Zu einem weiteren Lokalvergleich könnte es kommen, wenn Pokalverteidiger SV Unter-Flockenbach sein Drittrundenspiel am Mittwoch, 15. November, beim FSV Riedrode gewinnt, dann geht es zur SG Unter-Abtsteinach. Weiter zog Ramona Bitsch die Paarungen VfR Fehlheim - TV Lampertheim und Tvgg Lorsch - Anatolia Birkenau. Pokalspielleiter Reiner Held (Bürstadt) plant, das Viertelfinale vor der Fortsetzung der Punktspiele 2018 auszutragen und hofft, alle vier Begegnungen vom 15. bis 22. Februar durchziehen zu können. all

Der Tabellenführer aus Bürstadt entscheidet die Partie beim FSV Riedrode mit 4:2 für sich

RIEDRODE - (bore). Mit einer starken zweiten Halbzeit drehte der Tabellenführer SV Eintracht Bürstadt am Sonntag das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisoberliga beim Verfolger FSV Riedrode und siegte mit 4:2 (1:2). Das Team von Spielertrainer Benjamin Sigmund hat auf den Ligadritten nun einen Neun-Punkte-Vorsprung. Bürstadt liegt zudem weiter vier Zähler vor dem Zweiten Alemannia Groß-Rohrheim an der Spitze.

„Es war ein echtes Spitzenspiel“, befand der Bürstädter Coach nach dem tollen Derby vor allerdings nur 80 Zuschauern, was wohl dem Wetter geschuldet war. Was den Coach störte, war ebenfalls das schlechte Wetter: „Für das Szenario eines Spitzenspiels war das eher unwürdig“, so Sigmund. Die erste Halbzeit verlief aber nicht so nach dem Geschmack des Eintracht-Coaches. Riedrode ging durch einen Treffer von Tomislav Tadijan in der 21. Spielminute mit 1:0 in Front. „Da ist unserem Keeper ein Missgeschick unterlaufen“, sagte Sigmund. Und der FSV war danach richtig gut im Spiel. Sinisa Pitlovic erhöhte auf 2:0 (43.).

ETB sucht Revanche für das Pokal-Aus

Nach 14. Spieltagen in der Kreisoberliga Bergstraße grüßt Aufsteiger Eintracht Bürstadt mit 32 Zählern von der Tabellenspitze und muss am Sonntag um 14.45 Uhr zum letzten Hinrundenspiel auf dem Riedroder Waldsportplatz beim Verfolger FSV Riedrode antreten. Die Hausherren aus Riedrode belegen zurzeit den dritten Platz im Bergsträßer Fußballoberhaus und haben sechs Zähler Rückstand auf die Eintracht.
"Ich hoffe dass die Eintracht nach dem Spiel am Sonntag in der Tabelle dann drei Punkte vor uns liegt", will FSV-Trainer Duro Bozanovic den Abstand auf den Ligaprimus mit einem Heimsieg verkürzen. "Wir wollen unseren Sechs-Punkte-Vorsprung auf den FSV halten", wäre ETB-Spielertrainer Benjamin Sigmund dagegen schon zufrieden, wenn die Gäste von der Wasserwerkstraße den Abstand auf die Blau-Weißen aus Riedrode halten könnten.

Tadijan sichert FSV bei seinem Comeback 3:3

EINHAUSEN - (phs). War es nun ein gewonnener Punkt, oder hat der FSV Riedrode am Sonntag doch zwei Punkte liegengelassen? Mit einem 3:3 (2:0) musste sich die Mannschaft von Duro Bozanovic in der Fußball-Kreisoberliga bei der aufstrebenden SG Einhausen begnügen. Spielerisch war die Bahnhofself die bessere Mannschaft. Wenn man in der 88. Minute aber per Elfmeter zum 3:3 kommt, muss man wohl mit einem Punkt zufrieden sein.

Kein Mittel gegen das Umschaltspiel der SG

FSV Fahrplan

Geburtstage

Marvin Kurka
am 16.12.18 ( 20 Jahre )
Stefan Spira
am 17.12.18 ( 52 Jahre )
Tim Brechenser
am 21.12.18 ( 35 Jahre )
Christian Wartusch
am 22.12.18 ( 38 Jahre )
Rainer Freudenstein
am 26.12.18 ( 75 Jahre )

Top 5 Torjäger 1.M

lade Widget...

Top 5 Torjäger 2.M

lade Widget...

Veranstaltungen

Keine Termine

Umfrage

Besuchen

Sie regelmäßig die
FSV Homepage?

1 Stimmen übrig

jVS by www.joomess.de.

Terminkalender

Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Wer ist online

Heute6
Gestern16
Woche62
Monat164
Gesamt127495

Aktuell sind 178 Gäste und keine Mitglieder online

Tabelle 1. Mannschaft (FuPa) (Tabelle Mini)

lade Widget...

Tabelle 2. Mannschaft (FuPa) (Neu)

lade Widget...

Gästebuch Einträge

Endlich haben wirs geschafft! Wir möchten uns bei euch nochmals für den u...
Freitag, 08. August 2014

Wir gratulieren zu einer herausragenden Sasionleistung. Ein außergewöhnbl...
Montag, 05. Mai 2014

Herzlichen Glückwunsch TOP
Mittwoch, 30. April 2014

FSV Login

gs-waermesysteme-s frick-getränkeservice-s sperl-s gärtner-s
 

ross-s

dexler-s kistner-s webseite24.net-s flakado s